Veranstaltung gerechter Frieden in Syrien

EINLADUNG

zu einer Diskussions – Veranstaltung

in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Stiftung, Kiel

am Freitag, d.11.3.2016 um 19.00 Uhr in Lübeck

Holstentorplatz 1-5 im DGB Haus Raum ¾

Mit Karin Leukefeld, freie Journalistin Berlin/Damaskus

„ Ist ein gerechter Frieden in Syrien machbar?“

Seit mehr als vier Jahren tobt in Syrien ein Krieg in den zahlreiche Staaten militärisch oder finanziell verwickelt sind, um ihre Interessen mit allen Mitteln durchzusetzen. Der Krieg ist internationalisiert und politische Lösungen von daher be-sonders schwierig. Millionen von Menschen sind auf der Flucht in die Nachbarlän der und nach Europa.
Deutschland ist an dem Krieg in Syrien gegen den IS mit den „Tornado“ – Kampfjets beteiligt.
Wir hoffen, dass bis zum 11.März, zumindest ein Waffenstillstand möglich ist und
die Vereinbarungen von Genf und München von allen an dem Krieg in Syrien beteiligten Staaten und Milizen umgesetzt werden.
Karin Leukefeld berichtet seit dem Jahr 2000 als freie Journalistin aus dem Nahen und Mittleren Osten für Tages- und Wochenzeitungen.
Sie ist Ethnologin und Islam- und Politikwissenschaftlerin und eine profunde
Kennerin Syriens. Ihre Kenntnisse hat sie in dem Buch„Flächenbrand“ Syrien, Irak, die Arabische Welt und der islamische Staat“ zusammengefasst.

Auf zum Lübecker Ostermarsch!

am Samstag, den 26.März 2016 um 13.00 Uhr Am Schrangen:

„Nein zum Krieg – Deutsche Politik dem Frieden verpflichten –

Abrüstung statt Sozialabbau“

V.i.S.P.G. Vereinigung d. Verfolgten des Naziregimes – Bund der
AntifaschistInnen (VVN-BdA) Lübeck/Lauenburg L.Meimberg
Tel 04543 7107 Email LoBeMeimberg@t-online.de